Einwöchiger Törn oder Wochenende

Es wird jeden Tag im Gezeiten-Zeitfenster gesegelt. Das kann auch mal ungünstig liegen, so das wir früh raus müssen oder erst am Nachmittag aus dem Hafen gehen. Dafür endet  der Törn meistens 6 bis 8 Stunden später im nächsten Hafen. 

Je nach Lust und Wetter kann es auch mal einen Hafentag geben. Hier steht die freie Zeit und das segeln im Vordergrund!

 

Natürlich können auch die jeweiligen Segelkenntnisse vergrößert werden.

 

Wie immer, die Crew hat einen Rollenplan und übernimmt, je nach können, abwechselnd die Aufgaben des Navigators, des Bootsmannes oder des Smutjes. Der Skipper nimmt an den dem Rollenplan natürlich auch teil.

 

Weitere Details findet ihr =>hier

  

Freue mich auf Eure Meldungen!

 

Volkmar

 

 

 

=> Zurück