Törnplan 2020

Weiter geht es an die Algarve und nach Marokko...

im Oktober 2019 und April 2020 bin ich noch in Galzien unterwegs,

dann geht es weiter in den Süden über die Algarve nach Andalusien.

 

Datum Törnziel freie Kojen

Törnpreis

pro Koje


 

 Oktober 2019    

 

10.10. bis 17.10.2019

 

Muros nach Muros

 

 

Wir erkunden in dieser Woche die Rias Muros, Ria Arousa und den Ria Vigo. Je nach Anmeldungen sind dort unterwegs. Das Revier ist relativ geschützt so das wir auch im Oktober, bei evtl. kühlen Temperaturen dennoch zum Segeln kommen. Je nach Wetter werden wir auch öfter mal Ankern.

 

Die An- und Abreise kann jeweils mit dem Flugzeug nach Santiago de Compostela erfolgen. Von dort mit den Überlandbussen zum jeweiligen Hafen. Bei der ersten und letzten Woche ist dies Muros. Dazwischen müssen wir diesen jeweils absprechen. Bin aber gerne bei der Detailplanung behilflich!

Die meisten Busse werden von www.Monbus.es betrieben.

 

 2  400 € zzgl.. Bordkasse

  

     

 

 

   
 

 

April 2020

 

 

 

 

 

4.4 bis 11.4.2020

Muros nach Muros

 

 

Wir erkunden in dieser Woche die Rias Muros, Ria Arousa und den Ria Vigo. Je nach Anmeldungen sind dort unterwegs. Das Revier ist relativ geschützt so das wir auch bei evtl. kühlen Temperaturen dennoch zum Segeln kommen. Je nach Wetter werden wir auch öfter mal Ankern.

 

Die An- und Abreise kann jeweils mit dem Flugzeug nach Santiago de Compostela erfolgen. Von dort mit den Überlandbussen zum jeweiligen Hafen. Bei der ersten und letzten Woche ist dies Muros. Dazwischen müssen wir diesen jeweils absprechen. Bin aber gerne bei der Detailplanung behilflich!

Die meisten Busse werden von www.Monbus.es betrieben.

 

4

400 € zzgl.. Bordkasse

11.4. bis 18.4.2020

Muros nach Muros

 

 

Wir erkunden in dieser Woche die Rias Muros, Ria Arousa und den Ria Vigo. Je nach Anmeldungen sind dort unterwegs. Das Revier ist relativ geschützt so das wir auch, bei evtl. kühlen Temperaturen dennoch zum Segeln kommen. Je nach Wetter werden wir auch öfter mal Ankern.

 

Die An- und Abreise kann jeweils mit dem Flugzeug nach Santiago de Compostela erfolgen. Von dort mit den Überlandbussen zum jeweiligen Hafen. Bei der ersten und letzten Woche ist dies Muros. Dazwischen müssen wir diesen jeweils absprechen. Bin aber gerne bei der Detailplanung behilflich!

Die meisten Busse werden von www.Monbus.es betrieben.

 

4

400 € zzgl.. Bordkasse

 

 

Mai/ Juni 2020

 

   

16.5. bis 23.5. 2020

 
Muros nach Baiona/ Vigo

 

Es geht auf den Weg an die Algarve und nach Andalusien. In der ersten Woche durch die Ria Arousa und die Ria de Vigo mit einigen kleinen Schlägen und auf einer netten Abschiedstour.

 

Details zur An. und Abreise können wir dann kurzfristig klären.

 

 4 400 € zzgl.. Bordkasse
 23.5. bis 30.5.2020

 

Baiona/ Vigo nach Figureira de Foz

 

Es geht auf den Weg an die Algarve und nach Andalusien. Nun geht es bei einem passendem Wetterfenster raus auf den Atlantik. Da die Häfen weit auseinanderliegen gibt es hier Fahrten- oder Blauwassersegeln vom feinsten. Lange Schläge, längere Wartezeiten in den Häfen, oder schnell weiter. Das Wetter bestimmt den Ablauf.

 

Details zur An. und Abreise können wir dann kurzfristig klären.

 

 

  4  400 € zzgl.. Bordkasse
30.5. bis 6.6.2020

 

Figureira de Foz nach Lissabon

 

Es geht auf den Weg an die Algarve und nach Andalusien. Weiter geht es bei einem passendem Wetterfenster raus auf den Atlantik, weiter nach Süden. Da die Häfen weit auseinanderliegen gibt es hier Fahrten- oder Blauwassersegeln vom feinsten. Lange Schläge, längere Wartezeiten in den Häfen, oder schnell weiter. Das Wetter bestimmt den Ablauf.

 

Details zur An. und Abreise können wir dann kurzfristig klären.

 4 400 € zzgl.. Bordkasse
 6.6. bis 13.6.2020

 

Lissabon nach Almerimar

 

Es geht auf den Weg an die Algarve und nach Andalusien. Weiter geht es bei einem passendem Wetterfenster raus auf den Atlantik, weiter nach Süden. Da die Häfen weit auseinanderliegen gibt es hier Fahrten- oder Blauwassersegeln vom feinsten. Lange Schläge, längere Wartezeiten in den Häfen, oder schnell weiter. Das Wetter bestimmt den Ablauf.

 

Details zur An. und Abreise können wir dann kurzfristig klären.

4 400 € zzgl.. Bordkasse
       
 

 

Sommer 2020

 

   
11.7. bis 18.7.2020

 

Almerimar nach Gibraltar

 

Wir erkunden die Costa de Sol bis nach Gibraltar. Hier ist wieder Urlaub abgesagt. Mal Ankern mal Hafentag. Vielleicht nehmen wir uns einen Mietwagen und besuchen Grenada.

 

 

 

Details zur An. und Abreise können wir dann kurzfristig klären.

 

4 400 € zzgl.. Bordkasse
18.7. bis 25.7.2020

 

Gibraltar nach Casablanca

 

Wir erkunden die Algarve und wechseln bei passendem Wetter an die Küste von Marokko. Natürlich besuchen wir auch das Cafe, in dem man sagt: „Spiel es noch einmal Sam“ Hier ist wieder Urlaub abgesagt. Mal Ankern mal Hafentag. Vielleicht nehmen wir uns einen Mietwagen und besuchen das Landesinnere.

 

Details zur An. und Abreise können wir dann kurzfristig klären.

 

4 400 € zzgl.. Bordkasse
25.7. bis 1.8.2020

 

Casablanca nach Nador

 

Wir erkunden die Küste von Marokko von Casablanca aus in Richtung Osten. Hier ist wieder Urlaub abgesagt. Mal Ankern mal Hafentag. Vielleicht nehmen wir uns einen Mietwagen und besuchen das Landesinnere.

 

Details zur An. und Abreise können wir dann kurzfristig klären.

 

4 400 € zzgl.. Bordkasse
1.8. bis 8.8.2020

 

Nador nach Almerimar

 

Wir sind auf dem Rückweg an die Costa de Sol. Bei passendem Wetter wechseln wir von der marokkanischen Seite an die Küste von Spanien. Hier ist wieder Urlaub abgesagt. Mal Ankern mal Hafentag. Vielleicht nehmen wir uns einen Mietwagen und besuchen Grenada oder das Landesinnere.

 

Details zur An. und Abreise können wir dann kurzfristig klären.

 

4 400 € zzgl.. Bordkasse

 

 Hilfe für die Anreise zum Schiff:

- Wir geben Euch gerne Tips!

- => https://www.fromatob.de/

-=> https://www.rome2rio.com/de/

 

Änderungen vorbehalten

Anmelden per Mail an Volkmar.Berner@Gmail.com

 

Bei den Törns handelt es sich entweder um Ausbildungs-, Urlaubs- oder um eine Mischung aus Ausbldung und Urlaub.

In den Sommerferien, steht aber der Urlaub im Vordergrund...

 

Bitte auch die Informationen unten auf dieser Seite beachten!

 

 

Unsere Art zu segeln….

 

In Cowes auf der Isle of Wight haben wir eine Yacht aus Düsseldorf „getroffen“, die sind vor einer Woche im Ijsselmeer gestartet und auf dem Weg nach Guernsey. Dort kommen sie in 3 Tagen, also nach 2 weiteren Etappen an. Das nächste Ziel war Alderney und dann nach Guernsey. 

Nun, viel unterhalten konnten wir uns nicht, da die Crew gerade aus Eastbourne gekommen ist, also schlappe 75 Seemeilen hinter sich hatte, mindestens 10 Stunden, aber der Wind kam Südwest, also eher 14 Stunden. Und der nächste Schlag, auch wieder bei westlichem Wind, wird sicherlich wieder 70 Seemeilen direkte Strecke sein. Das am nächsten Tag.

So waren die früh im Bett und haben von Cowes den Hafen und bestenfalls ein Stück der Uferpromenade und den Supermarkt gesehen.

 

Interessant ist, was mir das sagt. Ohne das man mit den Menschen gesprochen hat, auch bei mir melden sich regelmäßig Leute, die solche Törns gerne machen wollen. Aber das ist nicht meine Art, ein Land und die Menschen zu entdecken. Gerne gebe ich die Kontakte von solchen Anbietern weiter. Früher, als ich noch mehr in der Profiliga war, musste ich auch solche Törns segeln:

Keine Schlechtwetterreserve, man muss raus, auch wenn es was zu entdecken gibt und man ist immer im Stress und unter Druck.

Aber Erholung kann es eigentlich nicht sein. Und für das Salz einer Reise, die ungeplanten, dann doch noch recht schönen Eindrücke? Dafür bleibt ja nicht wirklich Zeit.

 

Unser Törn, auf dem wir dieser Yacht begegnet sind, führte auch in 10 Tagen nach Westen. Aber wir haben 3 Tage für schlechtes Wetter oder mehr Landausflüge eingeplant.

 

Also unsere Art des Segelns, zu der wir Euch gerne mitnehmen, basiert auf Ruhe und Zeit nehmen. Denn Zeit hat man nur, wenn man sie sich nimmt und nicht als verschwendet ansieht. Meist sind es die kleinen und kurzen Begegnungen, wie mit der Yacht aus Düsseldorf, die dann doch das Salz der Reise ausmacht. Aber diese Eindrücke kommen auf einen zu, die kann man nicht suchen, die brauchen Zeit und Gelegenheit…

 

In diesem Sinne….

 

Details zum Törn

Unser Schiff, die Morgane liegt gut ausgerüstet an der Nordsee und ist seeklar und seetüchtig für eines der schwierigsten Reviere der Welt.

 

Anmerkung zur Bordkasse:

 

Alle Mitsegler, auch ich als Skipper zahlen in die Bordkasse ein!

 

Aus der Bordkasse werden alle Kosten für das Schiff bezahlt. Also Hafengebühren, Diesel, Essen und Trinken an Bord, wenn alle zusammen etwas Trinken oder Essen gehen, übernimmt das nur dann die Bordkasse, wenn alle ungefähr den gleichen Betrag verspeist haben. Das soll verhindern das der eine sich ein nettes Steak oder ähnliches bestellt und ein anderer nur eine Portion Pommes ist und so das Steak subventioniert.

 

Wir gehen immer von ca. 100 bis 150 € für die Bordkasse aus. Das gilt aber nur wenn wir mit 5 bis 6 Personen segeln. Fahren weniger Segler mit, erhöht sich der Anteil des Einzelnen entsprechend. Das liegt zum Großteil an den Hafengebühren. Wenn diese für eine Nacht bei 30 bis 40 € liegen macht es in einer Woche schon einen Unterschied ob diese Kosten durch 6 oder nur 3 geteilt werden.

 

So kann es auch vorkommen das die Bordkasse für eine Woche bei 250 € pro Person herauskommt.

 

Übrigens die Hafengebühren im Heimathafen, Nieuwport fallen nicht an. Bzw. werden vom Skipper getragen.

 

 

Weitere Details zum Ablauf an Bord => hier

 

Und zur Sicherheit => hier

 

Anmeldung?!

Zur Anmeldung sendet Ihr mir einfach eine EMail, dann gibt es weitere Details und einen "Vertrag".